Der DTR-Performance Peugeot 208 T16 R5 startet beim Eifel-Rallye-Festival 2017  

 

http://www.eifel-rallye-festival.de/de/

Bild könnte enthalten: Auto und Text

Der DTR-Performance Peugeot 208 T16 R5 im DRM-Einsatz für das Mayener GO-RACING Team

2017

2016

Saisonhöhepunkt im Rahmen der Rallye Weltmeisterschaft

Die Andernacher Rennsportfirma DTR Performance GmbH setzte ihren Peugeot 208 T16 R5 bei der „ADAC Rallye Deutschland“ (18.-21. August) rund um Trier ein. Dirk Riebensahm und Dennis Zenz absolvierten den Saisonhöhepunkt im Rahmen der Rallye Weltmeisterschaft vor über 200.000 Zuschauern mit Bravour. Nach 18 Wertungsprüfungen über 300 Kilometer auf Bestzeiten rollte das Duo in ihrem brüllenden Löwen als fünftbestes Deutsches Team auf Gesamtrangrang 34 vor einer großartigen Kulisse durch die Porta Nigra.

Nach einem gelungen Testeinsatz bei der ADAC Rallye „Rund um Oberehe“, mit Start- und Ziel in der Krimistadt Hillesheim inmitten der Vulkaneifel, stand dem Abenteuer „ADAC Rallye Deutschland“ nichts mehr im Wege – eine ganze Woche im Rallyemodus: Nach der Dokumentenabnahme am Montag folgte an den beiden darauffolgenden Tagen die Besichtigung der Wertungsprüfungen. Am Donnerstag fanden während des Shakedown bei Konz letzte Test- und Einstellfahrten statt. „Für uns gab es einen kurzen Schreckmoment, als wir mit dem Hinterrad an einem Bordstein anschlugen. Glücklicherweise wurde nichts beschädigt, so dass wir am Abend den stimmungsvollen Showstart in der Trierer Innenstadt genießen konnten“, beschrieb Riebensahm den spannungsgeladen Auftakt. 

„Wir begannen den Freitag in den Weinbergen vorsichtig, was bei den vielen gestrandeten Fahrzeugen links und rechts der Piste sicherlich die richtige Taktik für den Auftakt war. Beim abendlichen Zuschauerrundkurs „Ollmuth“ lief alles perfekt und wir konnten eine gute 28. Gesamtzeit fahren“, strahlte der Andernacher nach dem ersten Tag. Der zweite Tag stand im Zeichen der schnellen Prüfungen im Saarland und der legendären Panzerplatte in Baumholder, die mit über 40 Kilometern Streckenlänge das Highlight der Veranstaltung darstellte. „Hier hatten wir bei kühlen Temperaturen und feuchten Bedingungen auf zu harte Reifen gesetzt, was zur Freude der zig Tausend Fans zu einigen Querstehern führte“, schmunzelte der  Andernacher Peugeot-Pilot.

Am dritten Tag ging es nochmals in die Weinberge zur berühmten Prüfung „Drohntal“ und zur WP „Sauertal“, die nur wenige Kilometer vor den Toren Triers stattfand. Hier konnte das Duo nochmals mit einer guten Zeit auf sich aufmerksam machen. „Die Zusammenarbeit mit meinem neuen Copiloten Dennis Zenz funktionierte sehr gut. Die Mechaniker lieferten ebenfalls eine super Leistung ab, der DTR-Performance/ Vulkatec Peugeot funktionierte während der gesamten Veranstaltung völlig problemlos“, zeigte sich Riebensahm nach dem feierlichen Zieleinlauf begeistert.

„Am Ende fehlten uns lediglich 0.7 Sekunden auf den mehrfachen Deutschen Rallye Meister Herrmann Gassner, der an dieser Veranstaltung seit über 20 Jahren teilnimmt und die Strecken wie seine Westentasche kennt. Wir steigerten uns von Kilometer zu Kilometer und sind mit dem Ergebnis mehr als zufrieden“, zog auch Profi-Copilot Dennis Zenz ein durchweg positives Fazit.

 

Weitere Informationen zur DTR Performance GmbH erhalten unter:            www.dtr-performance.com

Weitere Informationen zur ADAC Rallye Deutschland unter: http://www.adac-rallye-deutschland.de/

Wieder am Start!

Nach einer längeren Pause wird der DTR-Performance/VULKATEC Peugeot R5

im August wieder am Start sein.

Wir starten bei der größten Motorsportveranstaltung Deutschlands, der

ADAC RALLYE DEUTSCHLAND vom 18.-21. August in Trier.

Co-Pilot wird Dennis Zenz sein.

Schwieriger Saisonauftakt in der DRM

Der Andernacher Dirk Riebensahm und sein Trierer Copilot Alexander Rath nehmen im Peugeot 208 T16 R5 der Fa. DTR Performance GmbH an der Deutsche Rallye Meisterschaft (DRM) teil. Als Auftakt stand die „ADAC Saarland-Pfalz Rallye“ (04./05. März 2016), mit Start- und Ziel in St. Wendel, auf dem Programm. Ein plötzlicher Wintereinbruch sorgte für extrem schwierige Bedingungen…

Die Veranstalter bemühten sich die Strecken von Eis und Schnee zu räumen, dennoch mussten am Freitag die Prüfungen 1 und 3 aus Sicherheitsgründen abgesagt werden. Die restlichen Wertungsprüfungen konnten alle gestartet werden - präsentierten sich aber als extrem schwierig mit reichlich Schneematsch und Schlamm in fast jeder Kurve. Nach einem vorsichtigen Start und einem Reifenschaden am Samstagmorgen kämpften sich Dirk Riebensahm & Alexander Rath an der Konkurrenz vorbei auf den achten Platz nach vorne. Damit errangen sie die ersten Punkte in der in diesem Jahr besonders hart umkämpften Deutschen Rallye Meisterschaft.

„Die Reifenwahl gestaltete sich bei diesen Bedingungen als schwierig – dazu hatte ich anfangs kein Vertrauen in das Fahrwerk bei den vorherrschenden Bedingungen. Das Auto funktionierte hervorragend und das gesamte Team machte einen tollen Job. Besonders meinem erfahrenen Copiloten Alexander Rath ist es zu verdanken,  dass wir am Ende den achten Platz erreichten. Ich freue mich schon auf den zweiten Meisterschaftslauf bei der „ADAC Hessen Rallye Vogelsberg (15./16. April)“ rund um Schlitz, mit hoffentlich trockeneren Bedingungen“, analysiert Riebensahm den Saisonauftakt mit dem Blick nach vorne gerichtet.

TV-Tipp: Sport 1 berichtet auch 2016 über die nationale Rallye Top Liga. Von allen zehn Veranstaltungen wird ein jeweils 30 minütiger Bericht erstellt, welcher samstags nach den Rallyes ausgestrahlt wird. Die erste Ausgabe von "DRM - Das Magazin der deutschen Rallye Meisterschaft" mit den Highlights des Saisonauftakts zeigt SPORT1 am Samstag, 12. März, ab 11:30 Uhr.

 

 

 

Ergebnis ADAC Saarland-Pfalz Rallye 2016 (DRM-Wertung)

  1. Fabian Kreim / Frank Christian, Skoda Fabia R5, 1:18:33,2 Stunden
  2. Georg Berlandy / Peter Schaaf, Peugeot 207 S2000, + 1:33,6 Minuten
  3. Dominik Dinkel / Christina Kohl , Skoda Fabia S2000, + 2:00,2 Minuten
  4. Hermann Gaßner / Karin Thannhäuser, Mitsubishi Lancer Evo VIII, + 2:32,7 Minuten
  5. Christian Riedemann / Lara Vanneste, Peugeot 208 T16 R5, + 3:28,7 Minuten
  6. Carsten Mohe / Alexander Hirsch, Renault Clio R3T, + 4:49,5 Minuten
  7. Philipp Knof / Anne Stein, Citroen DS 3 R3T, + 5:10,4 Minuten
  8. Dirk Riebensahm / Alexander Rath, Peugeot 208 T16 R5, + 6:12,3Minuten
  9. Nico Leschhorn / Josefine Beinke, Peugeot 207 S2000, + 6:38,7 Minuten
  10. Hermann Gassner / Ursula Mayrhofer, Mitsubishi Evo X R4, + 6:47,8 Minuten

 

 

 

 

 

DRM-Meisterschaftsstand nach 1. von 10 Wertungsläufen

1

Kreim, Fabian
Christian, Frank

Skoda Fabia R5

D1

27

D:
PS:

25
2

2

Berlandy, Georg
Schaaf, Peter

Peugeot 207 S2000

D1

19

D:
PS:

18
1

3

Dinkel, Dominik
Kohl, Christina

Skoda Fabia S2000

D1

15

D:
PS:

15
0

4

Riedemann, Christian
Vanneste, Lara

Peugeot 208 T16 R5

D1

12

D:
PS:

12
0

5

Griebel, Marijan
Kopczyk, Stefan

Opel, Adam R2

D5

10

D:
PS:

10
0

6

Mohe, Carsten
Hirsch, Alexander

Renault Clio R3T

D4

8

D:
PS:

8
0

7

Knof, Philipp
Stein, Anne Katharina

Citroën DS3 R3T

D4

6

D:
PS:

6
0

8

Riebensahm, Dirk
Rath, Alexander

Peugeot 208 T16 R5

D1

4

D:
PS:

4
0

9

Neuville, Yannick
Heigl, Jürgen

Skoda Fabia S2000

D1

3

D:
PS:

0
3

10

Leschhorn, Nico
Beinke, Josefine Corinn

Peugeot, 207 S2000

D1

2

D:
PS:

2
0

 

 

 

Termine Deutsche Rallye Meisterschaft 2016:

04./05. März                     ADAC Saarland-Pfalz Rallye                       www.saarland-pfalz-rallye.de

15./16. April                       ADAC Hessen Rallye Vogelsberg                             www.hessen-rallye.de

06./07. Mai                          ADAC Rallye Sulinger-Land                             www.msg-sulingen.eu

20./21. Mai                          AvD Sachsen Rallye                                          www.avd-sachsen-rallye.de

24./25. Juni                        ADAC Rallye Stemweder Berg                  www.rallye-stemweder-berg.de

15./16. Juli                          DMV Thüringen Rallye                                 www.thueringen-rallye.com

05.-07. August                  ADAC Rallye Wartburg                                 www.rallyewartburg.com

09./10. September         ADAC Rallye Niedersachsen                      www.rallyens.adacortsclubs.de

30.Sept./01. Okt.             ADAC Rallye Baden-Württemberg          www.rallye-baden-wuerttemberg.com

21./22. Oktober               ADAC 3-Städte Rallye                                   www.3-staedte-rallye.de

 

 

Weitere Informationen zur DTR Performance GmbH erhalten unter:      www.dtr-performance.com

Weitere Informationen zur Deutschen Rallye Meisterschaft unter:           www.adac-motorsport.de

 

 

Riebensahm feiert gelungenes Comeback

Nach über einem Jahr Pause kehrt Dirk Riebensahm (Andernach) in den Rallyesport zurück. Der Deutsche Vize-Meister aus dem Jahr 2013 sorgte mit Copilot  Alexander Rath (Trier) beim ersten Auftritt im Peugeot 208 T16 R5 im Rahmen der „ADAC Litermont Rallye“ (18./19. September) für große Begeisterung.

„Ich bin überglücklich und zufrieden – das war ein toller Einstand“, strahlte Dirk Riebensahm beim Zieleinlauf am Rande des Zuschauerrundkurses in der Innenstadt von Lebach. Nach vierzehn problemlos absolvierten Wertungsprüfungen lag das Duo auf dem fünften Gesamtrang: „Mit dem Peugeot 208 T16 R5 verfügen wir über eines der modernsten und spektakulärsten Fahrzeuge, von denen in Deutschland derzeit nur zwei Exemplare existieren. Wir nutzen die letzten drei Veranstaltungen im Kalender der Deutschen Rallye Meisterschaft, um uns optimal auf das kommende Jahr vorzubereiten. Den Einsatz und die Planung übernimmt die DTR Performance GmbH, für den technischen Support freuen wir uns auf die Zusammenarbeit mit der Fa. ROMO Motorsport Technik GmbH & Co. KG aus Hungen. Dazu habe ich mit Alex Rath einen der besten Copiloten Deutschlands an meiner Seite, von dem ich sicherlich sehr viel lernen kann. Absolutes Highlight waren die beiden zweiten Gesamtzeiten hinter Skoda Werkspilot Fabian Kreim auf dem Stadtrundkurs in Lebach, die zeigen was mit unserem Auto möglich ist“, klärt der Andernacher über die weiteren Pläne auf.

Bereits in knapp drei Wochen steht mit der „ADAC Rallye Baden-Württemberg“ (09./10. Oktober 2015), mit Start- und Ziel in Heideheim an der Brenz, der zweite Testeinsatz auf dem Programm…

 

Dirk Riebensahm und Co-Pilot Alex Rath

DTR-Performance GmbH
Amselweg 25
56626 Andernach

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

(0049) 02636-807759

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© DTR-Performance GmbH